Ruth Schöllhammer 16.11.2016
Keine Kommentare

Christiane_Brammer_5143… auch ein neues, kleines, feines und erfolgreiches Theater im Herzen von München – davon ist Christiane Brammer überzeugt.

Christiane selbst stammt aus einer großen Schauspielerfamilie. Dem Publikum ist sie aus den Fallers, dem Tatort, Dahoam is Dahoam und vielen anderen Fernsehrollen bekannt. Aber die Schauspielerei allein hat sie nicht ausgefüllt. Sie hatte einen Traum – ihr eigenes Haus. „Und wenn man spürt etwas machen zu müssen, dann soll man nicht warten“, so ihr Credo.

Im Oktober 2015 war es soweit. Christiane eröffnete ihr eigenes Theater: das Hofspielhaus. Mitten in München – zwischen Hofbräuhaus und Nationaltheater, zwischen den Kammerspielen und der Residenz – ist sie ihr eigener Chef.

Fördermittel gibt es keine – frühestens zwei Jahre nach der Eröffnung. So ist sie erst Mal ihr eigener Mäzen und glaubt, dass das Risiko überschaubar ist. „Alles ist möglich…“ weiterlesen

Ruth Schöllhammer 06.10.2016
1 Kommentar

galina_bankovaGalina ist eine Macherin und Visionärin, die morgens aufwacht und sich mit einem neugierigen Lächeln die Frage stellt „Was wird wohl der heutige Tag Schönes bringen?“.

Doch es war nicht immer so. Die ersten 30 Jahre ihres Lebens verbrachte sie damit, sich die Grundlage für ein normales Leben aufzubauen – mehrmals hingefallen, aufgestanden, Ärmel hochgekrempelt und bei 0 angefangen. Immer nach dem Motto „Love it, change it or leave it“ wollte Galina die Welt entdecken und verbessern. Geboren und aufgewachsen in Bulgarien, hat sie mit 20 entschieden, nach Spanien zu gehen, um dort dank Arbeit und Studium ihr Glück zu finden – mit der besten Freundin, 30 Euro in der Tasche (für beide) und 0 Sprachkenntnissen. „Love it, change it or leave it.“ weiterlesen

Ruth Schöllhammer 21.09.2016
Keine Kommentare

ramona_haserKreativ war Ramona Haser schon immer. Gesundheit und gutes Aussehen gehen bei ihr Hand in Hand. Durchsetzungsstärke und der Wunsch nach Unabhängigkeit treiben sie an – was genau der Auslöser war? Auf jeden Fall ist aus einer Idee ein echtes Unternehmen geworden: Frisch und Gschmeidig – Smoothies & Snacks – für Parties und Kantinen, auf Sportveranstaltungen oder in der Kaffeepause. Köstlich und gesund.

Ursprünglich wollte Ramona mit ihrem Foodtruck Smoothies auf Festivals verkaufen. Der erste Auftritt war ein Riesenerfolg – allerdings eine Ausnahme, wie sich später herausstellte. Üblicherweise kümmern sich die Veranstalter selbst um den Getränkeverkauf und lassen keine externen Smoothie-Verkäufer zu.
„Ein Unternehmer muss nicht alles selbst machen“ weiterlesen

Ruth Schöllhammer 08.09.2016
Keine Kommentare

tilo_plikatAlles lief auf eine sichere Anstellung im Consulting Business hinaus. Schließlich hat er einen Master in Management & Technology und vielversprechende Erfahrungen in der Automobilindustrie gemacht. Als Thilo Plikat seiner Familie eröffnete, dass er mit Worktender ein eigenes Start-up gründen würde, hielten das nicht Wenige schlicht und einfach für einen großen Fehler.

Aber Thilo wusste, was er will und wusste auch, was der Markt braucht: eine App, die Studierende und Praktikanten mit Unternehmen zusammenbringt – einfach, schnell und unkompliziert, sowohl für die Personalabteilungen als auch für die Studierenden. Thilo steckt noch mittendrin im Aufbau und weiß, was gründen bedeutet. Zu viele träumen von einer Karriere als Millionär mit viel Freizeit und weiteren Annehmlichkeiten, wenn sie an ihr eigenes Unternehmerdasein denken. Thilo rät: erst mal die rosarote Brille abnehmen. „Jetzt erst recht“ weiterlesen

Ruth Schöllhammer 30.08.2016
Keine Kommentare

bean_bros_portrait_mr_siteDie Idee ist gut: sie berücksichtigt mehrere aktuelle Trends und die Gründer sind voller Leidenschaft dabei. Eigentlich müsste es sofort klick machen – in 5,3 Sekunden von 0 auf 100. Die Realität sieht anders aus.

Jason, Singer/Songwriter der Jason Serious Band, und Wolf alias DJ wolforreal haben sich als Bean Bros! zusammengetan. Gemeinsam haben sie tolle Rezepte für Dals und Currys auf Basis von Hülsenfrüchten, Linsen, Kichererbsen, Bohnen –  Beans – entwickelt. Eine köstliche Alternative in der gesunden, vegetarischen Küche. Auf ihren Konzerten waren Fans die ersten Tester. Das Ergebnis: nicht nur die Konzerte waren ein voller Erfolg, sondern auch die Beans. Das motiviert. Noch bevor man sie Food Trucks nannte, kauften die beiden einen Imbisswagen und verkauften ihre Beans auf Festivals und Nachtflohmärkten. Das Risiko ist allerdings sehr hoch: zwei Tage Regen und alle Arbeit umsonst. „Was lange kocht, wird endlich gut“ weiterlesen

Ruth Schöllhammer 15.08.2016
Keine Kommentare

Der Hamburger Start-up Wettbewerb beklagt, dass sich vergangenes Jahr zu wenig Gründerinnen beworben haben. Das soll sich ändern! Nutzt die Chance zum Networking und der Anbahnung von „Business-Tête-à-Têtes“.

Zu gewinnen gibt es Medialeistung im Wert von 100.000,- EUR. Die Einreichungsfrist endet am Freitag, den 19. August. Aufgerufen sind Gründerinnen und Gründer aus ganz Europa. Bitte weiterleiten!
http://www.hamburg-startups.net/startupsreeperbahn-2016-pi…/

Ruth Schöllhammer 26.07.2016
1 Kommentar

OLYMPUS DIGITAL CAMERAbeschloss Heike Haas kurz nach ihrem 40. Geburtstag: „Endlich den Job meines Herzens finden und finanziell unabhängig sein.“ Im Entrepreneurship Center der Universität der Bundeswehr München begleitete sie zahlreiche wissenschaftliche Mitarbeiter, Gründerinnen und Gründer auf dem Weg zum Unternehmertum. Aber selbst selbstständig zu werden? Das ist dann doch etwas ganz anderes. Zuerst gönnte sich Heike einen Karrierecoach, mit dem sie zusammen herausarbeitete, was sie eigentlich wirklich will. Ergebnis der Beratung war die Gründung von waschatelier – für Kunst und Kommunikation – ihr Angebot: Illustration, Malerei und Graphic Recording. „„Ich hänge alles an den Nagel““ weiterlesen

Ruth Schöllhammer 19.07.2016
Keine Kommentare

Malte GeschwinderOnline-Standortanalysen für Existenzgründer und kleine Mittelständler – damit hat sich der Projektdienstleister in ein neues Unternehmen mit Schwerpunkt Produktgeschäft verwandelt.

Eine der größten Herausforderungen lag für Malte Geschwinder im Aufbau und der Strukturierung des Vertriebs. Welche Strategie, welche Maßnahmen würden im Gründermarkt wirken? Der Geschäftsführer hat klare Prioritäten gesetzt: Aufbau von Bekanntheit durch die Teilnahme an Wettbewerben und Aufbau von Vertrauen über zahlreiche Auszeichnungen; dazu die Vernetzung mit Multiplikatoren und Empfehlern sowie ein erstklassiges Google-Ranking. „Ein Gründer für Gründer“ weiterlesen

Ruth Schöllhammer 26.06.2016
1 Kommentar

Die beMandal-und-Hatziioannouiden langjährigen Stuttgarter Freunde Halil Mandal und Eleftherios Hatziioannou, genannt Lefti, haben Ende 2013 die Smoope GmbH gegründet.

Eine ihrer wichtigsten Erfahrungen: Das Thema Finanzierung war erheblich aufwändiger als ursprünglich angenommen und kostet viel Energie. Zunächst aber wollten die beiden, wie soviele Gründer ein Alltagsproblem lösen: die bessere Vernetzung mit Halils Kunden, der damals als Mobilfunk-Unternehmer tätig war. Das Ergebnis der Lösung: smoope – Messaging as a Service für kundenorientierte Unternehmen. „Zwei Gründer mit einer Message“ weiterlesen

Ruth Schöllhammer 25.06.2016
Keine Kommentare

AnnaEher ein Zufall als strategische Planung: so ist die Marketingexpertin Anna Gerloff Mitgründerin von Haya Jewellery geworden. „Mich hat die Idee gereizt, etwas zu schaffen, das bleibt.“ Eine Unternehmensgründung ist für sie ein guter Mix aus solider Planung, Bauchgefühl und Enthusiasmus. „Wir stehen gerade vor der nächsten Herausforderung: Wachstum. Wie machen wir aus klein groß“ – und diskutiert mit Freunden und Experten, ob eine Finanzierung über einen Bankkredit besser ist oder eine strategische Beteiligung? Wenn ja, wie tritt man einen Kapitalgeber heran und was ist man bereit zu geben?  „Gründen ist wie eine lange Abenteuerreise“ weiterlesen